Startseite > Aktuelles
Mehrwertsteuersenkung - wir geben den gesenkten Mehrwertsteuersatz voll an unsere Kunden weiter

Unser Versprechen: Wir erhöhen unsere Nettopreise nicht mit der Mehrwertsteuersenkung, führen also keine versteckten Preiserhöhungen durch.

Die Reduzierung der Mehrwertsteuer auf 16 % für tierärztliche Leistungen und Medikamente bzw. 5 % auf Futtermittel und Ergänzungsnahrung kommt also voll Ihnen zu Gute!

Nettopreiserhöhungen bei Medikamenten und Futtermitteln müssen wir allerdings natürlich weitergeben, diese finden allerdings meistens in den ersten Monaten eines Jahres also erst wieder 2021 statt.

Der einzige Nachteil für Sie: unsere Preise werden ziemlich krumm werden. Wenn Sie bar zahlen dürfen Sie also gerne auch Kleingeld mitbringen.

Coronavirus - bis auf weiteres sind wir für Ihre Tiere da

Liebe Kunden,

da wir uns auch in der Coronakrise weiter um Ihre Tiere kümmern wollen, bitten wir sie unsere Praxis möglichst ohne Begleitperson und nur, wenn sie gesund sind zu betreten.

Zudem bitten wir sie, möglichst einen Sicherheits­abstand zu unseren Mitarbeitern zu halten.

Wenn Sie sich krank fühlen, bitten wir Sie, uns telefonisch zu informieren und Routinebehandlungen (wie z.B. Impfungen) zu verschieben.

Wenn Ihr Tier krank oder verletzt ist, informieren Sie uns vorab, wir finden eine Lösung, z.B. indem wir Ihr Tier an der Praxistür in Empfang nehmen und es ausnahmsweise ohne Ihr Beisein behandeln.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis,

bleiben Sie gesund

                                                                 Ihr Praxisteam

Kombiimpfstoff RHD I / RHD-II / Myxomatose für Kaninchen verfügbar

Seit Mai 2020 haben wir den neuen Kombiimpfstoff von MSD im Programm, der Ihre Kaninchen gegen RHD I und II und gegen Myxomatose schützt.

Das heißt Ihr Kaninchen bekommt nun mit nur einer Injektion den nötigen Schutz. Und preisgünstiger ist das ganze auch noch geworden !

Kroatien erkennt seit 2010 die Impfintervalle der EU an

Kroatien erkennt seit 2010 die Impfintervalle, die im EU Heimtierpass eingetragen sind an, das heißt, dass auch Hunde, die mit nach Kroatien in Urlaub fahren, nicht wie bisher jährlich gegen Tollwut geimpft werden müssen. Weitere Bestimmungen können Sie unter http://www.intervet.de/Binaries/SP_Nobivac_Einreisefibel_02-11_Web_tcm61-109286.pdf finden.

Aktuelles
Aktuelles
 
Mehrwertsteuersenkung - wir geben den gesenkten Mehrwertsteuersatz voll an unsere Kunden weiter
Coronavirus - bis auf weiteres sind wir für Ihre Tiere da
Kombiimpfstoff RHD I / RHD-II / Myxomatose für Kaninchen verfügbar
Kroatien erkennt seit 2010 die Impfintervalle der EU an
 
Team
Team
 
Praxis
Praxis
 
Leistungen
Leistungen